Artikel drucken
16.01.2015

Silberturm: Samsung kauft Büroturm mit Ashurst

Der Frankfurter ‘Silberturm’ hat den Eigentümer gewechselt. Die IVG Institutional Funds verkaufte das 34-stöckige Gebäude im Bankenviertel an ein Konsortium um die koreanische Samsung SRA Asset Management. Der Kaufpreis liegt Marktteilnehmern zufolge bei mehr als 450 Millionen Euro. Die ING Real Estate hat die Finanzierung übernommen.

Peter Junghänel

Peter Junghänel

Der 166 Meter hohe Wolkenkratzer ist einer der bekanntesten Bürotürme in Frankfurt und war bis 1990 das höchste Gebäude Deutschlands. Lange war der Silberturm die Konzernzentrale der Dresdner Bank. Aktueller Hauptmieter ist die Deutsche Bahn, deren Vertrag laut IVG unverändert weiterläuft. Die IVG Institutional erwarb das Gebäude 2011 von der Commerzbank.

Berater Samsung-Konsortium
Ashurst (Frankfurt): Peter Junghänel (Federführung; Immobilienrecht), Derk Opitz (Immobilienfinanzierung), Heiko Penndorf (Steuerrecht), Lars Jessen (Corpoarte); Associates: Felix Krüger (Steuerrecht), Caspar Samuel von Eicke und Polwitz (Immobilienrecht), Andreas Mallin (Finanzierung), Julius Heusgen (Corporate; München)
BKL Bae Kim & Lee (Seoul): keine Nennungen

Berater IVG Institutional
Clifford Chance (Frankfurt): Dr. Christian Keilich (Immobilienrecht), Christine Koziczinski (Corporate), Dr. Jan Grabbe (Steuerrecht), Dr. Fabian Böhm (Immobilienrecht); Associates: Stefan Bruder, Carmen Büker (beide Corporate), Patrick Faller, Dr. Maximilian Oehlschlägel (beide Steuerrecht), Elmostafa Habib (Immobilienrecht)
Inhouse Recht (Frankfurt): Frank Müller (Head of Legal)

Berater ING
Linklaters (Frankfurt): Michaela Sopp; Associate: Katharine Heinlein (beide Banking)

Hintergrund: Ashurst berät Samsung SRA Asset Management auf internationaler Ebene bereits seit mehreren Jahren. In Deutschland begleitete das Immobilienteam um den Frankfurter Partner Junghänel Samsung nun zum zweiten Mal bei einer Transaktion.

Clifford-Partner Keilich war bereits beim Verkauf des Silberturms an die IVG Institutional im Jahr 2011 beteiligt. Damals hatte er allerdings die Commerzbank als Verkäuferin beraten. Die IVG setzte beim Erwerb damals auf ein Team von FPS Fritze Wicke Seelig.

In jüngster Vergangenheit standen eine Reihe von IVG-Objekten in Frankfurt zum Verkauf, zuletzt etwa der Büroturm Pollux in der Nähe der Messe. Ein Team um Roland Fabian, Partner bei Berwin Leighton Paisner in Frankfurt, beriet die IVG bei diesem Deal. (Laura Bartels)