World of Warcraft – Gleiss Lutz gewinnt

© dpa Picture-Alliance
Anbieter von Onlinespielen dürfen den Vertrieb von Schummelsoftware für ihre Computerspiele verbieten. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Damit setzte sich der Spielehersteller Blizzard auch in letzter Instanz gegen den deutschen Softwarehersteller Bossland durch. Das Urteil gilt als richtungsweisend für die Games-Branche.[…]»

Namen und Nachrichten

18.01.2017

DWF baut in Deutschland eine Kartellrechtspraxis auf: Dafür wechselte Dr. Daisy Walzel als Partnerin ins Kölner Büro der britischen Einheit. Sie kommt von Kapellmann und Partner, wo sie zuletzt Associate war. […]»

weitere Namen und Nachrichten

Deals

17.01.2017

Der Arzneimittelhersteller Dr. Kade hat von seiner Wettbewerberin Hexal die Rechte an einigen pflanzlichen Arzneien übernommen. Zu den sechs Produkten gehören so bekannte Mittel wie Silicur, Femikliman oder die Einschlafhilfe Luvased. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. […]»

weitere Deals

Verfahren

16.01.2017

Die portugiesische Gesundheitsbehörde Sesaram muss ein 75-Millionen-Euro-Darlehen der Dexia Kommunalbank Deutschland nicht vorzeitig zurückzahlen. Dies hat das Landgericht Frankfurt entschieden – und damit eine Klage des Kreditinstituts abgewiesen. Dexia hatte das Darlehen von 2004 vorzeitig gekündigt mit der Begründung, die Portugiesen hätten eine sogenannte Cross-Default-Klausel des Kreditvertrags verletzt. […]»

weitere Verfahren