Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 30. OKTOBER 2009

JUVE Awards 2009:
Freshfields Bruckhaus Deringer ist JUVE Kanzlei des Jahres

Köln, 30.10.2009 – Die JUVE Awards sind eine der begehrtesten
Auszeichnungen im deutschen Anwaltsmarkt, und ihre jährliche Verleihung
ist für viele Anwälte mittlerweile ein fester Termin geworden. Für eine
Kanzlei war die gestrige Preisverleihung in der Frankfurter Alten Oper
ein besonders gelungener Abend: Freshfields Bruckhaus Deringer wurde
mit der Trophäe als Kanzlei des Jahres ausgezeichnet.

Besonders durch ihre Arbeit in der Bankenkrise habe die Kanzlei ihre
Stellung unter den führenden deutschen Kanzleien in beeindruckender
Weise unterstrichen, hieß es in der Laudatio. Dank Top-Mandaten und
ihrer zielgerichteten Vernetzung bank- und finanzrechtlicher mit
öffentlich-rechtlicher Erfahrung wurde die Kanzlei gleich dreimal
ausgezeichnet: Neben dem Preis als Kanzlei des Jahres gewann sie auch
in den Kategorien JUVE Kanzlei des Jahres für Bank- und Finanzrecht und
JUVE Kanzlei des Jahres für Regulierte Industrien.

Der Branchenverlag JUVE zeichnet jährlich Kanzleien und
Rechtsabteilungen von Unternehmen in insgesamt 17 Kategorien für eine
besonders dynamische Entwicklung aus. Die Preise werden im Rahmen einer
festlichen Gala vergeben, die in diesem Jahr zum zweiten Mal in der
Frankfurter Alten Oper stattfand. Rund 1.000 Gäste waren der Einladung
von JUVE zu der Preisverleihung gefolgt, die in diesem Jahr von Jörg
Thadeusz moderiert wurde.

Als Mittelständische Kanzlei des Jahres wurde Menold Bezler
ausgezeichnet, die sich überaus erfolgreich und international
ausgerichtet im Stuttgarter Raum positioniert hat. Für ihren gelungenen
Marktstart und das binnen kurzer Zeit erarbeitete Renommee erhielt die
junge Kanzlei Schmidt-Jortzig Petersen Penzlin den in diesem Jahr
erstmals verliehenen JUVE Gründerzeit Award, mit dem Kanzleien und
Spin-Offs, die so erst seit maximal drei Jahren am Markt sind, sich
aber bereits erfolgreich positioniert haben, ausgezeichnet werden. Drei
Ehrungen gingen wieder an Rechtsabteilungen, in diesem Jahr an Siemens
(Inhouse-Team des Jahres), DFL Deutsche Fußball Liga (IP/Medien) und
E.on für den Bereich Regulierte Industrien (alle Sieger und Nominierten
siehe angehängte Tabelle).

Die Awards sind neben Gala und Branchentreffpunkt aber immer auch
eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Erneut hatte der Verlag die Gäste
gebeten, für zwei gemeinnützige Projekte zu spenden und trotz
Wirtschaftskrise kam auch in diesem Jahr eine stolze Spendensumme
zusammen: Die Kölner Freiwilligen Agentur, die sich der Förderung und
dem Ausbau von ehrenamtlichem Engagement verschrieben hat, erhielt
70.125 Euro. 97.965 Euro gingen an das Schulprojekt School for Life in
Thailand, das Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen eine
Heimat und neue Zukunftsperspektiven bietet.

Die Sieger und Nominierten im Überblick


Kategorie

Sieger

weitere Nominierte

Kanzlei des Jahres

Freshfields Bruckhaus Deringer

- Görg Rechtsanwälte
– Linklaters
– White & Case
– Wilmer Hale

Mittelständische Kanzlei des Jahres

Menold Bezler

- CBH Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner
– Heisse Kursawe Eversheds
– Hoffmann Liebs Fritsch & Partner
– Schulte Riesenkampff

Gründerzeit-Award

Schmidt-Jortzig Petersen Penzlin

- KNPZ Rechtsanwälte
– Küffner Maunz Langer Zugmaier
– Lindenpartners
– Pusch Wahlig Legal

Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht

Taylor Wessing

- Kümmerlein Simon & Partner
– Luther
– Dr. Knut Müller Rechtsanwälte
– Nägele Kanzlei für Arbeitsrecht

Kanzlei des Jahres für Bank- & Finanzrecht

Freshfields Bruckhaus Deringer

- CMS Hasche Sigle
– Linklaters
– Sernetz Schäfer
– White & Case

Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution

White & Case

- Allen & Overy
– Kaye Scholer
– Lovells
– Luther

Kanzlei des Jahres für IP

Lubberger Lehment

- CBH Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner
– Harte-Bavendamm Rechtsanwälte
– König Szynka Tilmann von Renesse
– Preu Bohlig & Partner

Kanzlei des Jahres für Kartellrecht

Nörr Stiefenhofer Lutz

- Baker & McKenzie
– Hengeler Mueller
– Oppenländer Rechtsanwälte
– SJ Berwin

Kanzlei des Jahres für M&A

Shearman & Sterling

- Lovells
– Oppenländer Rechtsanwälte
– Sullivan & Cromwell
– Wilmer Hale

Kanzlei des Jahres für Medien

K&L Gates

- Beiten Burkhardt
– Heuking Kühn Lüer Wojtek
– Nörr Stiefenhofer Lutz
– Osborne Clarke

Kanzlei des Jahres für den Öffentlichen Sektor

Gleiss Lutz

- Baumeister Rechtsanwälte
– CBH Cornelius Bartenbach Haesemann & Partner
– Graf von Westphalen
– White & Case

Kanzlei des Jahres für Regulierte Industrien

Freshfields Bruckhaus Deringer

- Baker & McKenzie

- Clifford Chance

- Gleiss Lutz

- Wilmer Hale

Kanzlei des Jahres für Restrukturierung

Linklaters

- CMS Hasche Sigle
– Freshfields Bruckhaus Deringer
– Görg Rechtsanwälte
– Kebekus & Zimmermann

Kanzlei des Jahres für Steuerrecht

Lovells

- Allen & Overy
– Latham & Watkins
– Luther
– Nörr Stiefenhofer Lutz

Inhouse-Team des Jahres

Siemens

- Robert Bosch
– Otto
– Union Asset Management
– Wüstenrot & Württembergische

Inhouse-Team des Jahres für IP/Medien

DFL Deutsche Fußball Liga

- Robert Bosch
– Google Germany
– Nokia
– Rewe-Group

Inhouse-Team des Jahres Regulierte Industrien

E.on

- Bundesnetzagentur
– Hamburger Hochbahn
– Kabel Deutschland
– MVV Energie

Quelle: JUVE Verlag GmbH


Hintergrund-Informationen:


JUVE ist Presseverlag und Informationsdienstleister für
Wirtschaftsanwälte, Mandanten und den juristischen Nachwuchs. Der
Verlag ist spezialisiert auf die Berichterstattung über den
Rechtsmarkt, d. h. den Markt für die Rechtsberatung von Unternehmen.
Die Redakteurinnen und Redakteure stehen in engem redaktionellen
Kontakt mit Kanzleien, Anwälten, Mandanten und Nachwuchs-Juristen.

Die Gewinner der JUVE Awards 2009 ermittelte das 18-köpfige
Redaktionsteam im Rahmen der Recherche für das jährlich erscheinende
„JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“. Jede Ausgabe basiert auf einer
ausführlichen Marktanalyse; für die kommende, 12. Ausgabe haben die
Redakteure mit mehr als 1.000 Kanzleien gesprochen, zudem flossen 1.000
Gespräche und schriftliche Interviews mit Mandanten in die Bewertung
ein. Das Handbuch erscheint Mitte November.

Weitere Publikationen von JUVE:

• German Commercial Law Firms (10. Ausgabe, Juni 2009)

• JUVE Rechtsmarkt (monatliches Branchen-Magazin)

• azur – Karrieremagazin für junge Juristen (halbjährlich, plus Sonderausgabe „azur 100 – Arbeitgeberranking für Juristen“).


aktuelle Nachrichten aus dem deutschen Anwaltsmarkt, Stellenanzeigen
und Online-Versionen der Handbücher veröffentlichen wir im Internet
unter www.juve.de und www.azur-online.de.


Ihr Kontakt für Rückfragen:

Astrid Gerber, Herausgeberin Tel. 0221/913880-13

astrid.gerber@juve.de

Aled Griffiths, Chefredakteur Tel. 0221/913880-11

aled.griffiths@juve.de

Alke Hamann, Verlagspressemitteilungen Tel: 0221/913880-42

alke.hamann@juve.de


JUVE Verlag für juristische Information GmbH

Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18


Weitere Pressemitteilungen


29.09.2009 – Wirtschaftskanzleien zeigen verlangsamtes Wachstum

27.05.2009 – Journalistenpreis: Zum vierten Mal JUVE-Redakteur ausgezeichnet

07.11.2008 – Lovells ist Kanzlei des Jahres 2008

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

01.11.2007 – Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus

23.09.2007 – Wirtschaftskanzleien wachsen um über zwölf Prozent