Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 25. SEPTEMBER 2013

Mittelgroße Sozietäten treiben Kanzleimarkt nach oben

  • Die 50 umsatzstärksten Anwaltssozietäten in Deutschland feiern erneut ein Rekordhoch. Vor allem mittelgroße Sozietäten wachsen überdurchschnittlich.

 

Köln, 25.09.2013

Fünf Jahre nach der Lehman-Pleite und dem Ausbruch der Wirtschaftskrise hat sich die Branche der wirtschaftsberatenden Anwaltskanzleien offenbar nachhaltig erholt. Im dritten Jahr in Folge legten die 50 größten Kanzleien Deutschlands im Geschäftsjahr 2012/2013 unterm Strich zu. Mittlerweile vereinen sie einen Umsatz von knapp 3,9 Milliarden auf sich. Sie wuchsen damit gegenüber dem Vorjahr um 2,6 Prozent (siehe Grafik 1).

Allerdings gestaltet sich das Wachstum unterschiedlich. Unter den größten 20 Kanzleien gab es praktisch keine Veränderungen: Der Markt wird weiter von der internationalen Top-Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer dominiert, der einzigen Sozietät, die über der Umsatzschwelle von 300 Millionen Euro liegt. Es folgen wie in den Vorjahren die deutschen Spitzenkanzleien CMS Hasche Sigle und Hengeler Mueller (siehe Grafik 2).

In Bewegung ist vor allem die zweite Hälfte des JUVE-Top-50-Rankings. Mit Zuwächsen zwischen 17 und 20 Prozent brillieren etwa KPMG Law, Norton Rose Fulbright und Heussen – und damit drei Kanzleien, die stellvertretend für die aktuelle Dynamik am Markt stehen (siehe Grafik 3). „Das Ende des Wachstums der vor einigen Jahren von den großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften gegründeten Anwaltskanzleien ist nicht abzusehen“, so JUVE-Chefredakteur Jörn Poppelbaum.

Norton Rose Fulbright hingegen stehe für den Typ internationaler Großkanzlei, der durch Allianzen allerorten wächst, allerdings in keinem Land zu den absoluten Top-Kanzleien zählt. „Zudem nehmen wir seit der Finanzkrise eine Verschiebung des Standardgeschäfts hierzulande wahr“, so Poppelbaum. Dieses sicherten sich zunehmend deutsche Sozietäten mit regionaler Aufstellung, „bis zur Finanzkrise wurde die als so genannte Brot-und-Butter-Arbeit bezeichnete Beratung häufig von den deutschen und internationalen Top-Kanzleien mitgemacht.“

 

Grafik 1: Einnahme-Entwicklung der vergangenen 5 Jahre

Gesamtumsatz der Top-50-Kanzleien 2012/13

(Der Fünf-Jahres-Vergleich berücksichtigt die jeweiligen JUVE-Top-50-Kanzleien eines Jahres. Die Zusammensetzung der Top 50 unterscheidet sich von Jahr zu Jahr leicht)

 

Grafik 2: Die 20 umsatzstärksten Kanzleien Deutschlands

Umsatz in Deutschland 2012/13

 

 Grafik 3: Die 10 Kanzleien mit den größten Umsatzzuwächsen

Die 10 Kanzleien mit den größten Umsatzzuwächsen

 

Ausführliche Informationen finden Sie online unter www.juve.de/rechtsmarkt/umsatzzahlen und im Magazin JUVE Rechtsmarkt, Ausgabe 10/13.

 

Über den JUVE Verlag
JUVE ist Presseverlag und Informationsdienstleister für Wirtschaftsanwälte, Unternehmensjuristen und den juristischen Nachwuchs. Die Zeitschrift JUVE Rechtsmarkt berichtet monatlich über den Markt für Rechtsberatung von Unternehmen.

Weitere Publikationen von JUVE in Deutschland:

  • JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien (die 16. Ausgabe erscheint im November 2013)
  • German Commercial Law Firms (14. Ausgabe, Mai 2013)
  • azur-Karrieremagazin für junge Juristen (halbjährl.), plus Ausgabe „azur 100 – Arbeitgeberranking für Juristen“
  • Nachrichten aus dem Anwaltsmarkt, Stellenanzeigen und Online-Versionen der Bücher auch unter: www.juve.de und www.azur-online.de. Kostenloser wöchentlicher Newsletter zu bestellen unter: juve-newsline@juve.de.

 

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Ulrike Barth, Ressortleiterin Kanzleien (ulrike.barth@juve.de, Tel: 0221/913880-32)
Jörn Poppelbaum, Chefredakteur (joern.poppelbaum@juve.de, Tel 0221/913880-96)
Jens David, Verlagspressemitteilungen (jens.david@juve.de, Tel. 0221/913880-19)

 

JUVE Verlag für juristische Information GmbH

Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18
 

Weitere Pressemitteilungen

24.01.2013 – JUVE-Umfrage: Gehälter der Unternehmensjuristen trotzen der Krise

25.09.2012 – Kanzleimarkt auf Allzeithoch

24.09.2012 – Österreichs Anwaltsmarkt dreht vollständig ins Plus

16.02.2011 – Die Top-Arbeitgeber für Juristen 2011: Kanzleien führen die Rankings an, Unternehmen holen auf

19.11.2010 – Integrationsdebatte adé: Für Juristen zählt der soziale Aufstieg

15.11.2010 – Der Anwaltsmarkt nach der Krise und vor strukturellen Umbrüchen:
der aktuelle Marktüberblick im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2010/2011

02.11.2010 – JUVE Awards 2010: Gleiss Lutz ist JUVE Kanzlei des Jahres

28.09.2010 – Kanzleiumsätze 2010: Spezialisten im Aufschwung

22.03.2010 – JUVE-Umfrage: Düsseldorf anerkanntestes Patentgericht Deutschlands

24.02.2010 – Gütesiegel für Arbeitgeber: Lovells ist attraktivster Arbeitgeber für Juristen – Hengeler, HVB und P+P Pöllath mit azur Awards ausgezeichnet

22.01.2010 – Clifford Chance und Hengeler Mueller sind die Lieblinge des DAX

24.11.2009 – Das JUVE Handbuch 2009/2010 ist online

30.10.2009 – Freshfields ist JUVE Kanzlei des Jahres 2009

29.09.2009 – Wirtschaftskanzleienzeigen verlangsamtes Wachstum

27.05.2009 – Journalistenpreis: Zum vierten Mal JUVE-Redakteur ausgezeichnet

07.11.2008 – Lovells ist Kanzlei des Jahres 2008

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

01.11.2007 – Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus

23.09.2007 – Wirtschaftskanzleien wachsen um über zwölf Prozent