Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 07. NOVEMBER 2008

Lovells ist JUVE Kanzlei des Jahres 2008

Köln, 07.11.2008 – Für viele Anwälte ist die feierliche Gala zu den JUVE Awards im Herbst ein fester Termin geworden – für eine Kanzlei allerdings war die Preisverleihung gestern abend in Frankfurt besonders erfreulich: Lovells erhielt den Preis für die Kanzlei des Jahres und damit eine der begehrtesten Trophäen der deutschen Anwaltschaft.

Lovells sei auf der Überholspur, hieß es in der Laudatio zur Preisverleihung. Top-Mandate, eine hervorragende Vernetzung und exzellent positionierte Praxisgruppen haben die Kanzlei über zahlreiche Rechtsgebiete und Standorte hinweg nach vorne gebracht.

Den Titel der Kanzlei des Jahres verleiht der Branchenverlag JUVE als einen von insgesamt 17 Preisen, mit denen Kanzleien und Inhouse-Abteilungen für eine besonders dynamische Entwicklung ausgezeichnet werden. Vergeben wurden die Awards im Rahmen einer festlichen Gala, die in diesem Jahr erstmals in der Alten Oper in Frankfurt stattfand. Rund 1.000 Gäste aus Kanzleien, Unternehmen und von juristischen Dienstleistern waren der Einladung von JUVE gefolgt, wo Amelie Fried und Thomas Heinze die Verleihung der Preise übernahmen.

Neben Lovells, die auch Kanzlei des Jahres für Intellectual Property wurde, waren Freshfields Bruckhaus Deringer mit drei Awards (in den Kategorien Dispute Resolution, Öffentliches Recht und Nachwuchsförderung) und Linklaters mit zwei Awards (für M&A und Kartellrecht) besonders erfolgreich. Den Preis für die Mittelständische Kanzlei des Jahres konnte die Düsseldorfer Sozietät Orth Kluth mit nach Hause nehmen. Die Kanzlei habe sich in diesem umkämpften Markt im Transaktionsgeschäft als echte Alternative zu den internationalen Einheiten entwickelt. Zudem ehrte JUVE erneut drei Rechtsabteilungen. Die Auszeichnungen gingen an die Inhouse-Juristen von EnBW (für M&A), Daimler (für IP) und der LBBW im Bereich Banken und Finanzdienstleister (weitere Sieger und Nominierte siehe angehängte Tabelle).

Doch die Awards sind nicht nur Feierstunde und Branchentreffpunkt, sondern auch eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Denn erneut hatte der Verlag die Gäste gebeten, für eine von zwei Hilfsorganisationen zu spenden. Die Spendenbereitschaft war ein weiteres Mal gestiegen, insgesamt spendeten Kanzleien, Rechtsabteilungen und Sponsoren 184.850 Euro. 103.150 Euro konnten an CARE übergeben werden. Die Organisation hilft mit dem Geld Opfern von sexueller Gewalt und Zwangsbeschneidung, die in Flüchtlingslagern in Kenia leben. 81.700 Euro gingen an das Netzwerk ACHSE, das Betroffene von seltenen Erkrankungen unterstützt und das Geld für den Ausbau der Beratung von Patienten und Angehörigen verwenden will.

Zum Hintergrund:

Der JUVE Rechtsmarkt berichtet monatlich über den Markt für Rechtsberatung von Unternehmen. Im Mittelpunkt der Recherche stehen Kanzleien, Anwälte und deren Mandanten sowie Rechtsabteilungen.

Zu den Publikationen von JUVE gehören neben dem JUVE Rechtsmarkt das jährlich erscheinende „ JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“ (12. Ausgabe in Vorbereitung, November 2009) und das englischsprachige Pendant „German Commercial Law Firms“ (10. Ausgabe, Mai 2009) sowie das Nachwuchs-Magazin „azur – Karrieremagazin für junge Juristen“ (2
Ausgaben pro Jahr) und „azur100 – Top-Arbeitgeber 2009“.

Aktuelle Nachrichten aus dem deutschen Anwaltsmarkt veröffentlichen wir im Internet unter www.juve.de und www.azur-online.de. Mit dem kostenlosen Newsletter “JUVE Newsline” machen wir zudem im wöchentlichen Rhythmus auf aktuelle Entwicklungen im Anwaltsmarkt aufmerksam (Bestell-Adresse per E-Mail: juve-newsline@juve.de).

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Jörn Poppelbaum, Redaktionsleiter JUVE Rechtsmarkt
Tel. 0221/913880-96

joern.poppelbaum@juve.de

Aled Griffiths, Chefredakteur
Tel. 0221/913880-11

aled.griffiths@juve.de

Alke Hamann, Verlagspressemitteilungen
Tel: 0221/913880-42

alke.hamann@juve.de

Verlag für juristische Information GmbH
Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18

Weitere Pressemitteilungen

29. 09. 2009 – Wirtschaftskanzleien zeigen verlangsamtes Wachstum

27.05.2009 – Journalistenpreis: Zum vierten Mal JUVE-Redakteur ausgezeichnet

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

01.11.2007 – Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus