Seite drucken

PRESSEMITTEILUNG 01. NOVEMBER 2007

Hengeler Mueller ist die JUVE Kanzlei des Jahres


Köln, 01.11.2007 – Sie haben in diesem Jahr eine der begehrtesten Auszeichnungen der deutschen Anwaltsbranche erhalten: Die Anwälte der Kanzlei Hengeler Mueller nahmen bei der Verleihung am 31. Oktober den JUVE Award für die Kanzlei des Jahres mit nach Hause.

Hengeler hatte auf breiter Front überzeugt: mit der Beratung großvolumiger Transaktionen und spektakulärer Börsengänge, aber auch mit dem ebenso rasanten wie erfolgreichen Aufbau ihres neuen Münchner Büros. Damit demonstrierte die Kanzlei, die lange Zeit vor allem für ihre herausragende Position im Gesellschaftsrecht und die Beratung bei Transaktionen bekannt war, Exzellenz in einer Vielzahl von Rechtsgebieten.

Der Titel der Kanzlei des Jahres wird vom Branchenverlag JUVE vergeben. Bereits zum vierten Mal lud JUVE die führenden Köpfe der Wirtschaftsanwaltschaft in das Frankfurter Palais im Zoo. Rund 850 Gäste folgten der Einladung, und erlebten mit Anke Engelke eine charmante und schlagfertige Moderatorin, die durch die Verleihung der Awards in 17 Kategorien führte. Ausgezeichnet wurden sowohl Kanzleien als auch Rechtsabteilungen. Unter den Siegern fanden sich in diesem Jahr unter anderem:

  • Schalast & Partner, prämiert als Mittelständische Kanzlei des Jahres
  • Gleiss Lutz als Kanzlei des Jahres für M&A
  • Freshfields Bruckhaus Deringer als Kanzlei des Jahres für Steuerrecht und für Private Equity sowie
  • das Inhouse-Team der Dresdner Bank (weitere Nominierte und Sieger siehe Tabelle).

Ermittelt werden die Gewinner vom 18-köpfigen Redaktionsteam des JUVE Handbuchs Wirtschaftskanzleien, das bei der jährlichen Handbuch-Recherche besonders dynamische und strategisch vorausschauende Kanzleien identifiziert hat. Hierfür fanden tausende ausführliche persönliche Gespräche mit Mandanten und Anwälten statt, bei denen die Redaktion u.a. rund 3.400 Mandantenempfehlungen für einzelne Anwälte oder Kanzleien erhielt.

Großzügige Spender

Neben den stolzen Anwälten, die sich künftig eine der begehrten Glastrophäen ins Regal stellen können, gab es noch zwei weitere Sieger: die beiden Hilfsorganisationen action medeor und das Behandlungszentrum für Folteropfer (bzfo). Wie schon in den Vorjahren zahlten die Gäste keinen Eintritt, sondern wurden gebeten, für eine der beiden Organisationen zu spenden. Und erneut zeigten sich Anwälte, Rechtsabteilungen und Sponsoren noch spendabler als im Vorjahr: So erhielt action medeor einen Scheck über 86.875 Euro, bzfo über 59.725 Euro.

Zum Hintergrund:

Der JUVE Rechtsmarkt berichtet monatlich über den Markt für Rechtsberatung von Unternehmen. Im Mittelpunkt der Recherche stehen Kanzleien, Anwälte und deren Mandanten sowie Rechtsabteilungen.

Zu den Publikationen von JUVE gehören neben dem JUVE Rechtsmarkt das jährlich erscheinende „ JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“ (12. Ausgabe in Vorbereitung, November 2009) und das englischsprachige Pendant „German Commercial Law Firms“ (10. Ausgabe, Mai 2009) sowie das Nachwuchs-Magazin „azur – Karrieremagazin für junge Juristen“ (2
Ausgaben pro Jahr) und „azur100 – Top-Arbeitgeber 2009“.

Aktuelle Nachrichten aus dem deutschen Anwaltsmarkt veröffentlichen wir im Internet unter www.juve.de und www.azur-online.de. Mit dem kostenlosen Newsletter “JUVE Newsline” machen wir zudem im wöchentlichen Rhythmus auf aktuelle Entwicklungen im Anwaltsmarkt aufmerksam (Bestell-Adresse per E-Mail: juve-newsline@juve.de).

Ihr Kontakt für Rückfragen:

Jörn Poppelbaum, Redaktionsleiter JUVE Rechtsmarkt
Tel. 0221/913880-96

joern.poppelbaum@juve.de

Aled Griffiths, Chefredakteur
Tel. 0221/913880-11

aled.griffiths@juve.de

Alke Hamann, Verlagspressemitteilungen
Tel: 0221/913880-42

alke.hamann@juve.de

Verlag für juristische Information GmbH
Sachsenring 6, 50677 Köln
Tel. 0221 / 913 88 0-0
Fax 0221 / 913 88 0-18

Weitere Pressemitteilungen

29. 09. 2009 – Wirtschaftskanzleien zeigen verlangsamtes Wachstum

27.05.2009 – Journalistenpreis: Zum vierten Mal JUVE-Redakteur ausgezeichnet

07.11.2008 – Lovells ist Kanzlei des Jahres 2008

01.10.2008 – Wirtschaftskanzleien trotzen der Kreditkrise

19.02.2008 – BMW und Freshfields sind die attraktivsten Arbeitgeber für junge Juristen

27.09.2007 – Wechsel von Top-Anwalt Wollburg löst Beben aus

23.09.2007 – Wirtschaftskanzleien wachsen um über zwölf Prozent