Artikel drucken
28.12.2016

Jahresrückblick 2016: Die 10-Top-Meldungen aus Österreich

Am Ende des Jahres 2016 hat die JUVE-Redaktion ausgewertet, welche Meldungen der vergangenen zwölf Monate die Leser in Österreich am meisten interessiert haben. Dabei finden sich mit Dr. Wieland Schmid-Schmidsfelden und Prof. Dr. Gerald Toifl gleich zwei bekannte Persönlichkeiten der hiesiegen Juristenszene in den vorderen Rängen. Daneben wurden vor allem Meldungen zu Spin-off-Gründungen und dem großen Skandalthema Heta am häufigsten angeklickt.

Auf besonderes Interesse stieß zudem die neue Kooperation von PricewaterhouseCoopers Legal Deutschland in Wien: Der Rechtsberatungsarm des internationalen Wirtschaftstreuhänders arbeitet mit der neuen Kanzlei von Christian Öhner zusammen – und nicht, wie sicher viele erwartet hätten, mit einer bereits etablierten größeren Kanzlei.

Ähnlich hielt es auch der Rechtsberatungsableger von Ernst & Young, EY Law, und suchte sich ebenfalls eine sehr kleine, neue Einheit: Seit 2012 kooperiert EY Law mit Pelzmann Gall, die inzwischen auf zwei Partner, zehn Substituten und acht Rechtsanwaltsanwärter angewachsen ist. (Geertje de Sousa)

Die 10 meistgelesenen Nachrichten in Österreich

1 Insolvenzantrag: Schmid-Schmidsfelden setzt sich zur Wehr
2 Spin-off: Grohs Hofer-Anwälte starten neue Kanzlei in Wien
3 Dispute Resolution: Wolf Theiss-Spin-off Knoetzl startet
4 BGH: Urteil gegen österreichischen Steuerberater aufgehoben
5 Heta: Klagen in Frankfurt werden zum Zünglein an der Waage
6 Wien: PwC Legal Deutschland kooperiert mit neuer Kanzlei
7 Im Gespräch: Wolf Theiss-Partner Dieter Spranz über Burger King
8 Heta: Binder Grösswang mit Klageauftakt für Ad-hoc-Gruppe
9 Zielpunkt: Fellner und Schönherr sichern Spar und Rewe Löwenanteil
10 Gewerbeimmobilien: Conwert verkauft mit GSK Stockmann