Artikel drucken
11.01.2017

Steuern: SNP Schlawien verstärkt sich in München mit Steuerberaterin

Die multidisziplinäre Einheit SNP Schlawien hat ihr Münchner Büro mit einer erfahrenen Steuerberaterin verstärkt. Seit Januar ist Jacqueline Veith-Bormann Partnerin der Kanzlei. Die 46-Jährige war zuvor rund drei Jahre in eigener Kanzlei tätig.

Jacqueline Veith-Bormann

Jacqueline Veith-Bormann

Bei SNP leitet Veith-Bormann das Münchner Steuerteam. Der bisherige Leiter Michael Schneider, der auch Wirtschaftsprüfer ist, leitet nun das Münchner WP-Team und wird sich daher stärker auf diesen Bereich konzentrieren.

Veith-Bormann ist spezialisiert auf die Beratung von Privatpersonen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen, vor allem aus der Dienstleistungsbranche. Zu ihren Mandanten gehören auch Tochtergesellschaften europäischer Konzerne. Veith-Bormann deckt alle laufenden steuerlichen Angelegenheiten ab, etwa die Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen, die Übernahme der Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie Steuerprüfungen. Darüber hinaus berät sie häufig zur Einbeziehung von Einzelunternehmen in das Konzernrechnungswesen. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie mehr als zehn Jahre als Steuerfachwirtin.

Bei SNP arbeiten damit insgesamt acht Steuerberater und Steueranwälte, vor allem in Düsseldorf und München. Insgesamt ist die MDP-Kanzlei mit mehr als 80 Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern tätig, sie hat Büros in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Leipzig und München. (Catrin Behlau)