Artikel drucken
01.06.2016

Private Equity: 3i kauft mit Freshfields Automobilzulieferer Schlemmer

Der Finanzinvestor 3i hat den bayrischen Autozulieferer Schlemmer übernommen. 3i kaufte alle Anteile von den bisherigen Eigentümern Hannover Finanz und Mackprang. Das Management von Schlemmer werde ebenfalls einen signifikanten Anteil am Unternehmen halten, teilte 3i mit.

Braun_Heiner

Heiner Braun

Über den Preis ist nichts bekannt, 3i will allerdings 180 Millionen Euro in das Unternehmen investieren. Schlemmer stellt Kabelschutzsysteme vorwiegend für die Automobilindustrie her und beschäftigt weltweit rund 2.500 Mitarbeiter. Der Umsatz lag 2015 bei 220 Millionen Euro. Wachstumsmärkte sieht Schlemmer vor allem bei den Trendthemen E-Mobilität, Konnektivität und autonomes Fahren.

Der Agrarrohstoffhändler Mackprang aus Flensburg war bereits seit 1963 an Schlemmer beteiligt, 1979 übernahm er Schlemmer ganz. Hannover Finanz stieg 2012 bei Mackprang ein und hielt seither 70 Prozent der Schlemmer-Anteile. Für Hannover Finanz ist der Verkauf nach eigenen Angaben eine der größten Transaktionen der Firmengeschichte.

Berater 3i
Freshfields Bruckhaus Deringer (Frankfurt): Dr. Heiner Braun (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Andreas von Werder (Corporate), Dr. Michael Josenhans (Finanzrecht), Dr. Uta Itzen (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Martin Schiessl (Steuerrecht); Associates: Dr. Maximilian Platzer, Thilo Diehl, Konstantin von Richthofen, Dr. Eva-Maria Hoyler, Dr. Ulrich Korth, Rodrigue‎ Tchouale (alle Corporate/M&A), Dr. Thomas Granetzny (Köln), Alec Nealon (New York; beide Arbeitsrecht), Dr.Tobias Timmann, Dr. Christoph Werkmeister (Köln; beide Konfliktlösung), Tatiana Gushchina (Immobilienwirtschaftsrecht), Matthias Schleifenbaum (Köln; Öffentliches Recht), Dr. Tobias Pukropski (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Alina Hoppe (Steuerrecht)

Hesse_Burc

Burc Hesse

Berater Hannover Finanz/Mackprang Holding
Latham & Watkins (München): Burc Hesse (Corporate/M&A, Private Equity; Federführung), Stefan Süß (Steuerrecht), Dr. Georg Weidenbach (Kartellrecht; Frankfurt), Panu Siemer (Immobilienrecht; Hamburg); Associates: Dr. Albrecht Brodhun, Georg Piroth (beide Corporate/M&A, Private Equity), Dr. Christine Watzinger (Steuerrecht), Dr. Thomas Freund (Finance), Dr. Dirk Schnelle (Arbeitsrecht), Immo Schuler (Kartellrecht; Frankfurt), Dr. Gabriele Wunsch (IP; Hamburg), Timothée Brunello (Paris), Yunfeng Jiang (Schanghai; beide Corporate/M&A)
Rödl & Partner (München): Dr. Achim Kestler (Associate; Steuerrecht), Timotheus Tangermann (Steuer/Due Diligence; Paris)
Inhouse Recht (Hannover Finanz, Hannover): Dr. Christina Silberberger (General Counsel)

Berater Mackprang Holding
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Hamburg): Dr. Stefan Duhnkrack (Corporate/M&A)

Berater Management
Raue (Berlin): Prof. Dr. Andreas Nelle (Private Equity/M&A)

Hintergrund: Freshfields hat 3i in der Vergangenheit bereits beim Kauf aller Anteile am Ostsee-Fährenbetreiber Scandlines beraten. Als der britische Investor seine Beteiligungen am Schmuckhändler Amor verkaufte, vertraute er auf Willkie Farr & Gallagher. Willkie-Partner Mario Schmidt hatte zu seinen Clifford Chance-Zeiten 3i bereits beim Einstieg bei Amor begleitet. Schmidt wechselte 2007 von Clifford zu Willkie.

Die Inhouse-Abteilung von Hannover Finanz um General Counsel Silberberger ist bekannt dafür, Transaktionen größtenteils selbstständig zu stemmen. Latham war nun zum ersten Mal an ihrer Seite. Der Münchner Partner Hesse kam über Empfehlungen und einen anschließenden Pitch in das Mandat. Beim Einstieg von Hannover Finanz bei Mackprang 2012 vertraute der Investor auf Aderhold. Heuking Kühn Lüer Wojtek beriet damals Mackprang und war auch diesmal mit dem Leiter der M&A/Corporate-Gruppe von Heuking, Stefan Duhnkrack, für die Familiengesellschafter mit dabei.

Die steuerrechtliche Betreuung übernahm unter Federführung der Steuerberaterin Dr. Dagmar Möller-Gosoge ein Team von Rödl. Zum Team gehörten Maxi Reick und Kelly You aus dem Rödl-Büro in Shanghai. Als Finanzierungsberater fungierte dem Vernehmen nach Deloitte.

Raue-Managing-Partner Andreas Nelle hat bei der Beratung des Managements von Schlemmer den juristischen Part abgedeckt, die Wirtschaftsberater von DHPG um den Bonner Partner Prof. Dr. Norbert Neu waren vor allem für die steuerlichen Fragen zuständig. Zu seinem Team gehörten die Steuerberater Stefan Hamacher und Oliver Lohmar. (Christiane Schiffer)