Seite drucken

JUVE MAGAZIN AUSGABEN 2016

 

Heft 12/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft 11/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft 10/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft 09/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft 08/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft 07/2010

 

Titelthema:

 

Inhalt

    • Thema 1

 

    • Thema 2

 

 

 

 

Heft November/Dezember

 

Karriere-Spezial

 

Inhalt

    • Editorial: It’s a match
    • Nachrichten: u.a. Globale Anziehung: Wiener Kanzleien sind teilweise überrascht von Mitgliedschaft in neuem Dentons-Netzwerk.
    • Karriere-Spezial: Was passt zu mir?
      Konzipientenzeit bei Großkanzleien vs. kleinen bis mittelgroßen Einheiten – (Vor-)Urteile im Check. Außerdem: Der JUVE-Gehaltsüberblick sowie Karrierechancen bei Wirtschaftskanzleien in Österreich im Vergleich.
    • Ausbildung: Ungeliebter Novize
      Was das neue Studium der Rechtswissenschaften an der Sigmund Freud Privatuniversität bietet.
    • JUVE Ranking: Kartellrecht

      Bußgeldverfahren und Schadenersatzklagen lasten etablierte Praxen aus und schaffen gleichzeitig Raum für neue Player und kleinere, spezialisierte Einheiten.

    • Deals

 

 

 

Heft September/Oktober

 

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien Österreich 2016/17

 

Inhalt

    • Editorial: Die Mischung macht’s
    • Nachrichten: u.a. Buwog-Anklage: 16 Beschuldigte und ihre Anwälte wehren sich mit Einsprüchen gegen WKStA.
    • JUVE Awards 2016: Dynamik ist entscheidend
      Bereits zum 13. Mal zeichnet der JUVE Verlag Kanzleien aus, die der Redaktion durch eine positive Entwicklung aufgefallen sind. Zum vierten Mal verleiht JUVE auch den Award für die ,Kanzlei des Jahres Österreich’.
    • Kanzleikennzahlen 2015/16: Druckfrisch
      Das Geschäft der österreichischen Top-15-Kanzleien überschritt im vergangenen Geschäftsjahr zusammengenommen erstmals die 400-Millionen- Euro-Grenze. Neben der Bankenkonsolidierung und dem Heta-Komplex waren große M&A-Deals Grund dafür.
    • JUVE Ranking: Gesellschaftsrecht / M&A
    • JUVE Ranking: Arbeitsrecht
    • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht / Kapitalmarktrecht
    • JUVE Ranking: Insolvenz und Restrukturierung
    • JUVE Ranking: Konfliktlösung
    • JUVE Ranking: Wirtschaftsverwaltungsrecht
    • Methodik:
      Für die Recherche hat JUVE in den letzten 12 Monaten Anwälte, Unternehmen, Behörden und Juristen befragt. Ingesamt kamen dabei rund 1.650 Gespräche zusammen.
    • Deals

 

 

 

Heft Juli/August

 

Chance für Champions

 

Inhalt

    • Editorial: Fordschritt
    • Nachrichten: u.a. Ein Stern weniger: Die Anwaltskammer setzt bei britischen Rechtsformen auf Trennungsvereinbarungen.
    • Start-up-Berater: Chance für Champions

      Die österreichische Start-up-Szene erlebt seit einiger Zeit eine neue Blüte. Für Anwälte bedeutet dies eine potenzielle weitere Mandantengruppe – jedenfalls wenn aus einer Idee ein richtiges Unternehmen wird. JUVE stellt die wichtigsten Kanzleien des Landes vor, die sich auf die Beratung von Start-ups und Investoren spezialisiert haben.

    • Legal Tech: Die Zeichen der Zeit
      Die Software Leverton spaltet die Immobilienszene in Deutschland. Inhouseanwälte spüren, dass ihr Einsatz Kosten spart, aber viele Kanzleien reagieren zögerlich. Nun bringt Freshfields das Programm nach Österreich.
    • JUVE Ranking: Arbeitsrecht
      Die Beratung im Arbeitsrecht wird vielfältiger. Und immer mehr Kanzleien gelingt es, ihre Mandanten über das reine Transaktionsgeschäft hinaus zu begleiten. Zwar dominieren die Platzhirsche weiter den Markt – doch vor allem zwei jüngere Anwältinnen mischen das Feld auf.
    • Deals

 

 

 

Heft Mai/Juni

 

Nicht nur sauber, sondern rein

 

Inhalt

    • Editorial: Wo noch was geht
    • Nachrichten: u.a. Salzburger Finanzskandal: In nur vier Fällen gab es Vergleiche. Beim Rest könnten die Gerichte sprechen – wie bei der LGT.
    • Digitalisierung: Wenn Watson die Fälle löst

      Die sogenannte Legal- Tech-Szene wirbelt den Markt juristischer Dienstleistungen durcheinander. Und ein Supercomputer namens Watson löst Fälle schneller als jeder Anwalt. Ein Ausblick in die ferne, nahe Zukunft der Rechtsberatung.

    • JUVE-Inhouse-Umfrage 2016: Nicht nur sauber, sondern rein
      Rechtsabteilungen werden immer mehr zu einem Spagat gezwungen. Einerseits müssen sie zunehmend komplexere Beratungsleistungen erbringen, die aber andererseits nicht mehr kosten dürfen als früher. Wie unterschiedlich Inhousejuristen mit dieser Situation umgehen, zeigt die diesjährige JUVE-Inhouse-Umfrage bei Rechtsmanagern in Österreich. Außerdem demonstrieren die Abteilungschefs der ÖBB, von CA Immo und OMV kreative Lösungen für ihr Geschäft.
    • JUVE Ranking: Wirtschaftsverwaltungsrecht
      Die Platzhirsche im Umwelt- und Planungsrecht sowie im Vergaberecht dominieren weiter ihre Marktsegmente. Doch je differenzierter die Rechtsfragen werden, desto differenzierter gestaltet sich auch der Markt. Entwicklungen wie die vermehrte Nutzung Öffentlich-Privater Partnerschaften oder die um sich greifende Regulierung im wirtschaftlichen Alltag bieten Kanzleien mit frischen Ideen beste Zukunftsaussichten.
    • Deals

 

 

 

Heft März/April

 

Sicher ist sicher

 

Inhalt

    • Editorial: Lawinengefahr
    • Nachrichten: u.a. League Table CEE: Österreichische Kanzleien schlagen sich wacker
    • Ukraine: Vom Goldgräber zum Totengräber
      Der wirtschaftliche und politische Abwärtsstrudel verändert auch den Kanzleimarkt vor Ort: Schönherr, Beiten Burkhardt und jüngst auch Clifford Chance kehrten Kiew bereits den Rücken. Doch die meisten Österreicher wollen die Krise aussitzen – und halten sich an vagen Prognosen fest.
    • Raiffeisen: Angriff ist die beste Verteidigung
      Vor einem Jahr vollzogen die Raiffeisen Bank International (RBI) und die Raiffeisen Zentralbank Österreich (RZB) die Trennung von Recht und Compliance. Der Compliance- Bereich hat sich von Kopf bis Fuß neu aufgestellt, das Rechtsressort dagegen zum Großteil an Bewährtem festgehalten. Jedenfalls bislang.
    • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht / Kapitalmarktrecht
      Zum Ausgleich für einen lahmen Kapitalmarkt sorgen die Querelen um die HETA nach wie vor für gute Auslastung eines Großteils der Kanzleien. Auch die Alpine-Klagen bringen Bewegung in die Szene. Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen.
    • Deals

 

 

 

Heft Jänner/Februar

 

Mehr als Skifahren

 

Inhalt

    • Editorial: Das Goldene Dachl
    • Nachrichten: u.a. Europäisches Patentamt: Die Standortfrage tritt in den Hintergrund
    • Anwaltsmarkt Westösterreich: Mehr als Skifahren

      Der Westen gilt als die Touristenhochburg Österreichs. Doch die Alpenregion hat viel mehr zu bieten als Skilifte und Hotels – tatsächlich zählt sie derzeit zu den dynamischsten der Republik. Umso überraschender, dass noch recht wenige Wirtschaftskanzleien zum großen Sprung ansetzen.

    • Datenschutz: Kein Land in Sicht

      Der sichere Hafen ist nicht mehr: Im Oktober kippte der Europäische Gerichtshof das umstrittene Safe- Harbor-Abkommen, das den Datentransfer zwischen Alter und Neuer Welt regelte. Unternehmen brauchen trotz neuer EU-Datenschutzgrundverordnung für ihre Datenübermittlung nun dringend einen Plan B. Nur wenige sind vorbereitet.

    • JUVE Ranking: Insolvenz und Restrukturierung
      Das JUVE Ranking beleuchtet die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen. Der Anwaltsmarkt im Bereich Restrukturierung und Insolvenz weist derzeit eine große Dynamik auf, die der sinkenden Zahl der Unternehmensinsolvenzen entgegenläuft. Insbesondere spezialisierte Einheiten gewinnen an Bedeutung. Und das Geschehen um die notleidende HETA schafft wiederum eine Sonderkonjunktur für Großkanzleien.
    • Deals