JUVE KANZLEI DES JAHRES ÖSTERREICH 2013

JUVE zeichnet seit 2004 im Rahmen einer Galaveranstaltung Anwaltskanzleien und ­Rechtsabteilungen in Deutschland aus, die sich innerhalb des einjährigen Berichtszeitraums besonders gut entwickelt haben. Dieses Jahr hat die JUVE-Redaktion erstmals auch fünf Kanzleien aus Österreich nominiert und am Awards-Abend den Titel „Kanzlei des Jahres Österreich“ verliehen.

Grundlage der Recherchen ist insbesondere das für den österreichischen Markt konzipierte JUVE Magazin für Wirtschaftsjuristen. Die Ausgabe (September/Oktober) erschien als Jahres-Sonderheft mit dem Schwerpunkt Kanzleikennzahlen und einem Corporate/M&A-Ranking.

2013 erhielten Anwaltskanzleien und Inhouse-Teams in insgesamt 18 Preiskategorien einen JUVE Award. Eine Übersicht aller Kategorien finden Sie hier.

Weitere Informationen zu den JUVE Awards finden Sie hier.

 

JUVE Kanzlei des Jahres Österreich

BAKER & MCKENZIE DIWOK HERMANN PETSCHE

Dr. Mag. Gerhard Hermann, Birte Gall (Bucerius Center on the Legal Profession)

Selten geht eine Strategie so auf wie bei Baker. Das Wiener Büro stampfte mit dem Immobilienrecht und IP zwei weitere Fachgebiete aus dem Boden. So kommt die Kanzlei der Full-Service-Aufstellung wieder ein Stück näher. Gleichzeitig mischte sie mehr als zuvor im Wirtschaftsgeschehen Österreichs mit.

So betreute Corporate-Chef Gerhard Hermann den spanischen Konzern FCC bei der letztlich gescheiterten Sanierung von Alpine. Gemeinsam mit seinem Team trumpfte er zudem mit einer Vielzahl mittelgroßer M&A-Deals auf.

Daneben ragte Georg Krakow heraus. Der Compliance-Experte nimmt seit mehr als einem Jahr als Externer Vertreter bei der Hypo Alpe Adria eine Schlüsselposition ein.

 

Weitere Nominierte:

  • Arnold
  • CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati
  • CMS Reich-Rohrwig Hainz
  • Eisenberger & Herzog